Von der Vision zur
maßgefertigten Identität

XXL-Keramik
bei nur
25kg/m²

Maße der VidroStone XXL-Keramik

VidroStone Fassade ist mit Maßen von 3,0 m x 1,5 m bzw. 3,6 x 1,20 m bis zu siebenmal so groß wie herkömmliche Keramikformate. Damit entstehen reduzierte Fugenbilder und verblüffende Flächenwirkungen.

Farben

Inspiration

VidroStone Broschüre

Wir verlagern Ihre Baustelle in unser Werk.

Ankerpunkte setzen

Bereits während der Produktion werden Ankerpunkte zur späteren Befestigung integriert, sodass diese nicht nachträglich auf der Baustelle angebracht werden müssen. Abstand und Anzahl der Anker werden dabei unter Berücksichtigung von Plattengröße und Statik berechnet. Damit minimieren sich Arbeitsaufwand auf der Baustelle, Kosten und das Risiko von Falschbohrungen.

Bearbeitungs- und Veredelungsvarianten

SÄGEN
Mittels einer vollautomatischen Sägemaschine wird die Keramik dem gewünschten Format angepasst und genau zugeschnitten.
GIESSEN
Formen, ob durch Wasserstrahl- oder Laserschneiden, können mit formlosen Stoffen (Flüssigkeiten) und mit Zusatzstoffen wie Glas- Elementen u.ä. ausgefüllt werden.
BOHREN
Individuelle Bohrungen, für Befestigungen oder zu optischen Zwecken, lassen sich durch spezielle Bohrtechnik in die Oberfläche einarbeiten.
WASSERSTRAHLSCHNEIDEN
Mit der fünfachsigen Wasserstrahlmaschine kann jede beliebige Form in die Oberfläche eingearbeitet werden, z.B. Ornamente, Muster, Schriftzüge, Logos und mehr.
SANDSTRAHLEN
Beim Sandstrahlen lösen sich Teile der Oberfläche, die nicht durch eine spezielle Folie geschützt sind, ab. Damit erhält die Keramik eine besonders attraktive Tiefenwirkung.
FRÄSEN
Mit einer Fräse lassen sich komplexe Werkstücke erzeugen. Mit der Rotationsbewegung lassen sich unter anderem Reliefs in die Keramik einarbeiten.

Unverwechselbarkeit und Individualität jeder Fassade können durch diverse Veredlungstechniken und moderne Verfahren im eigenen Werk gewährleistet werden.